Personenliste Seeckt, Hans v.

Chef der Heeresleitung der Reichswehr 1919-1926. Tritt 1926 wegen der Affäre um die unzulässige Teilnahme des Kronprinzen an einem Manöver der Reichswehr zurück.
Wird nach den Hitler-Putsch zum Leiter der Exekutivgewalt und erläßt ein Verbot der NSDAP.

Geboren: 22.4.1866 (Schleswig)

Gestorben: 27.12.1936 (Berlin)

Erwähnung in 5 Beiträgen
Seite

Der Gessler-Hut

Jg. 31, Heft 43, Seite 876

Seite

Der Kampf um Seeckt

Jg. 30, Heft 50, Seite 1221

Seite

Die aktuelle Jugend

Jg. 42, Heft 1, Seite 4

Schlagwörter durchsuchen

siehe auch:

ebenfalls erwähnt in: